+++Juli 2014

13. Juli 2014

Nun ca. ein Jahr später sieht der Hinweis fast gleich aus.

Aber was werden wird an diesem frühen Abend (oder besser späten Nachmittag) geht über das Sinnieren hinaus und taktet alles etwas ein… Mehr Beats aber auch genug Platz für Geräusch und Melodie. Ein komplettes Set spielen wir dieses Mal gemeinsam. Was bei dem Set in Groningen improvisiert wurde, da es der Abend dort so mit sich brachte, haben wir uns für dieses Konzert auch mal vorher ein bisschen Unterhalten. Wir sind gespannt.

Hier noch mal die wichtigsten Daten:

A Thousand Vows und Tarkatak am 18.07.2014 auf dem freiGang - Festival in Oldenburg, Innenstadt / hinter der Lambertikirche. Start ca. 18:30 Uhr.

Vorher: Tagebuchlesung - Best of!!!! Nicht verpassen! Und sowieso sollte möglichst wenig vom 16. - 20.07. auf dem freiGang verpasst werden. Ab Nachmittags bis spät: Aktionen, Musik, schönes sehen, überraschen lassen. Genaues Programm hier und hier.

+++

16. März 2010

Endlich mal wieder eine aktuelle Playlist meiner Radiosendung Loch in der Welt. Läuft heute Abend…

Schon im Dezember 2009 ist die 3. Ausgabe des oldenburger Fanzines Stadtmandat erschienen. Neben div. oldenburger Themen aus den unterschiedlichsten Bereichen gibt es auch ein Interview mit Tarkatak bzw. Lutz Pruditsch in der Rubrik oldenburger Musikgeschichte. Kontakt: stadtmandat-0l@web.de oder: www.myspace.com/adelantetontraeger

Achja, Tarkatak gibt es jetzt ja auch bei MeinSpatz. Warum auch immer…: www.myspace.com/tarkatak

Tarkatak Remixe sind das einzige was in der letzten Zeit fertig geworden ist und in absehbarer Zeit veröffentlicht wird. Zum einen ein Titel von Yoursck und ein Track von Florian Filsinger. Hier wird es stehen, wenn sie zu haben sind. Zu dem Projekt mit Deep gibt es leider noch keine weiteren Informationen ausser dass die Titel eigentlich fertig sind. Eine Zeit des wartens ist hat begonnen…

—März 2009

Endlich mal wieder ein neuer Termin hier!

Tarkatak ist wieder einmal als Schallplattenunterhalter tätig und das natürlich mit Freund Florian Filsinger!!! Was für ein Fest! Und das ja vielleicht nicht nur für uns beide?!?!?

20.03.2009, in Oldtown Oldenburg, Umbaubar. Elektronisches einerlei! Ich freu´ mich drauf!!!!

20-03-2009

—15. November 2008

Wenn auch der Informationsfluss manchmal sperlich daher kommt, so sei doch ein wenig davon hier veröffentlicht.

Loch in der Welt, meine Radioshow auf dem Lokalsender Oldenburg Eins hat einen neuen Sendeplatz. Nun gibt es jeden 3. Dienstag im Monat ab 21:05 Uhr knapp 2 Stunden Musik. Für die November Sendung gibt es sogar mal wieder eine Playlist: siehe Loch in der Welt - Link rechts!

——— Oktober 2008

Es stehen Konzerte an. Tarkatak ist Live am 23. Oktober in Köln und am 25. Oktober in Augsburg. Im Kulturbunker in Köln-Mühlheim wird es schon am Nachmittag einen Workshop in Sachen Geräuschmusik, Umgang mit Kontaktmikrophonen etc. geben der für Jugendliche zwischen 14 und 19 Jahren ist und von den Niederländern von Kapotte Muziek geleitet wird. Um 21.00 Uhr wird dann das reguläre Konzert statt finden von Kapotte Muziek und Tarkatak.

23.10.2008 Kulturbunker, Köln-Mühlheim “Open Ears : Open World”

Kapotte Muziek (NL) + Tarkatak

Die Daten für Augsburg sind wie folgt:

25.10.2008 Junges Theater Abraxas/Augsburg

Mit dabei:

Deep, Dronaement, Bug und DJ Emerge

Das klingt nach einem langen aber interessanten Abend! Ein gemeinsamer Abstecher in die irgendwann erscheinenden neuen Deep vs. Tarkatak Titel wird es wohl an diesem Abend auch zu hören geben.

+++ stand: Mai 2008

Ein neues Gewand mit ähnlichem Inhalt aber alles ein bisschen überarbeitet, denn auch hier gibt es auch Veränderungen. Nur leider geht alles einen langen, langen Weg…

Wenn es auch nicht gerade mehr so aktuell ist, soll doch noch erwähnt werden, dass es dieses Jahr schon das erste Tarkatak Live Konzert gab. Am 19. April gestaltete ich den Support für EA80 in der Spediton, Bremen. Es war zudem eine Premiere, die Tarkatak Band stieg nach ca. 20 Min. mit ein. Die Band: Jens (siehe LEE) am Schlagzeug, Susan (siehe LEE) Gesang, Florian F. (siehe Son of a Beach) Bass und Tarkatak Laptop, Gitarre. Zusammen spielten wir den Titeltrack der “mormor” CD mit einem zusätzlich Noise-Rock part…yeah! Hat Spaß gemacht und wird es in dieser Konstellation bestimmt mal wieder geben. Vielen Dank noch mal an Florian, Susan und Jens für das schöne Konzert!

Nachdem nun die lange geplante Tarkatak CD „mormor“ erschienen ist, die ja auch viel Zeit gebraucht hat aber letztendlich ein von allen Beteildigten als sehr zufrieden stellendes Werk beurteilt wurde.
Limitiert auf 300 Exemplaren kommt die CD in einem mit Linolschnitt handbedruckten Karton incl. Booklet, gebettet auf grauen Filz. Und Mal Hoeschen bzw. Genesungswerk hat sie veröffentlicht!!!

Weiterhin sehr aktuell und ein aussergewöhnliches Werk ist die „Orion und Kassiopeia“ CD von Frank Rowenta und mir. Ein gemeinschaft Release von Jeans Records und Dachstuhl. Limitiert ebenfalls auf 300 Exemplaren. Es hat weniger mit meinen Tarkatak Arbeiten zu tun, mehr mit den früheren Sachen noch als Der Pilz. Das war auch der Plan als das Projekt entstanden ist, zu arbeiten wie zu Zeiten als alles noch auf Kassetten veröffentlicht wurde. Harte Schnitte, Cut Ups, Hörspielfragmente, irgendwo gefundene Soundschnippsel, Zufälle, aber auch schon mit Struktur versehen. Frank hatte die Idee, als er die Wiederveröffentlichung der ersten Der Pilz Kassette bei Was soll das?Schallplatten hörte und sich für einen Hörspielsample begeistert hat. Darauf folgten diverse Soundschnippsel von ihm, die ich mit einigem eigenen Material zu Stücken bearbeitet habe. Viele Fragmente von meiner Seite kommen noch aus den 80ern. Da es weniger mit Tarktak zu tun hat, bin ich auf der CD mit meinem real Name vertreten.

Ganz neues Material ist mal wieder bei der neuen Compilation bei Politicide zu hören. Im Oktober letzten Jahres zusammengebastelt und nun seit Januar 2008 zum download bereit bei meinem liebsten Netlabel: politicide

Sind es 10-12 Jahre her? Zumindest so um den dreh, als die erste gemeinsame Vinylveröffentlichung von Deep und Tarkatak erschienen ist. Ein Grund sich mal wieder über etwas Neues Gedanken zu machen. Seit Ende letzen Jahres tauschen wir somit einige Tracks aus zum weiterbearbeiten. Mal sehen, was im laufe des Jahres daraus wird. Wir tendieren zu Vinyl und das natürlich schön gestaltet und verpackt (auch wenn ich mit Bernd noch nicht so konkret drüber gesprochen habe J). Wer gerne so ein Projekt finanzieren möchte, ist hier gerne gesehen!

Noch nicht ganz so lange her ist die Zusammenarbeit mit C. Reider (siehe Dachstuhl – C.Reider vs. Tarkatak: the druser pricid) aber auch da fangen wir gerade an Tracks zu tauschen. Mal sehen ob sich unsere Arbeitsweisen so geändert haben in den letzten Jahren, dass eine grundlegende Veränderung zu hören ist. Ich bin gespannt. Letztes Mal bei den Aufnahmen hatte ich zumindest ein Gipsbein…

Zudem ist 2008 das Jahr in dem es eine CD bei dem Side-Label von Taalem aus Frankreich Kokeshidisk geben wird. Voraussichtlich, so ist es geplant, wird es dort ein wieder sehen mit der Split-Tape-Veröffentlichung zusammen mit Deep geben. Damals unter dem Namen „LP“ fast Zeitgleich mit der gemeinsamen 7“ erschienen. Bisher ist das Master-Tape noch nicht wieder aufgetaucht. Dazu wird es vielleicht noch ein paar Compilation Beiträge geben die auch eher vergriffen sind… Vielleicht aber auch was ganz neues…

Die gestartete re: - 3“ CDr – Serie auf Dachstuhl zusammen mit Florian Filsinger ist weiterhin „Aktuell“. Es gibt noch 3 fertige Master die dann endlich im laufe des Jahres veröffentlicht werden. Auch da, bedarf es noch etwas Geduld…

Gleich im Januar gab es ein wunderbares Son of a Beach Reunien. Nach langer Zeit (einem Jahr oder länger?) trafen wir uns in der Umbaubar und es war so schön wie früher und das nicht nur für uns!!!! Mehr!

Es sind endlich ein paar Neuigkeiten zu Tage getreten.

Tarkatak wird es endlich mal wieder live zu sehen geben. Am Freitag dem 13. April ist ein Konzert im Edith Russ Haus, dem Museum für neue Medien, in Oldenburg geplant. Es handelt sich dabei um ein Projekt von Christina Kubisch im Rahmen der aktuellen Ausstellung Sounds and Bytes, bei der sie Stadtspaziergänge, so genannte Electrical Walks, anbietet. Die elektromagnetischen Felder die uns ständig umgeben von digitalen Kommunikations- und Sicherheitssystemen etc. sind normalerweise unhörbar.

Mittels eines speziellen Kopfhörers, der von Christina Kubisch entwickelt wurde, um elektromagnetische Wellen in akustische Signale zu übersetzen, können sie den Stadtraum somit neu erkunden. Die Aufnahmen die Teilnehmer dieser Stadtspaziergänge gemacht haben, wurden von Christina Kubisch und Lutz Pruditsch gesichtet und werden am 13.04. um 20:00 Uhr (Achtung, Museum, das geht pünktlich los) live gemixt ohne Zuhilfenahme irgendwelcher Effekte. Siehe: www.edith-russ-haus.de, www.christinakubisch.de

Seit wohl 2 Jahren ist ja diese CD bei Genesungswerk geplant, wie ich schon des Öfteren berichtet habe. Das Datum für den Release ist nun der 28. April und das im Jahre 2007! Ja, wahrlich, es wird konkret. Nicht nur die CD wird kommen, auch Tarkatak wird sich nach Essen begeben, dem Ort der Record-Release Party. Im “Johanna” in der Johannastraße 24 in Essen-Rüttenscheidt wird es ein Live Set von mir geben und die CD “mormor” wird als Genesungswerk 23 veröffentlicht. Juhuu!Das war es erst einmal für diesen Moment.

In Planung sind neue CDs in der re: - Serie. Zudem gibt es die Überlegung die ersten beiden Tarkatak Kassetten als CD/r zu veröffentlichen, aber das hat noch etwas Zeit…

news

1. August 2006

[08/2006]
Es gibt nach langer, langer (langer, langer) Zeit mal wieder etwas Neues zu berichten!!!!

Die lange, lange (lange, lange) angekündigte Tarkatak - CD auf Genesungswerk ist noch nicht raus! Macht euch keine Gedanken, es wird werden. 2006 ist noch nicht gelaufen und zum Ende hin wird sie dann wohl endlich für Weihnachten zur Verfügung stehen (is richtig, Anm. des Admin;))!

pruditsch | rowenta

Zum Trost erscheint Anfang August 2006 eine CD die in Zusammenarbeit von Dachstuhl und Jeans Records entstanden ist. Frank Rowenta und Lutz Pruditsch haben hier 7 Titel zusammengeschnitzt die aus gut sortierter Wirrnis, dem hang zum Sammeln und gutem Geschmack ca. 55 Min. prima Unterhaltung bieten. Zu order für 12 Euro + Porto direkt bei: lutz@tarkatak.de

Von Raumerkundung gibt es einen Titel auf der free mp3 - Compilation von Taalem Records! Siehe: http://taalem.free.fr/mp3/

Zudem wird es auf der Politicide 060 - Compilation einen ganz neuen Titel von Tarkatak geben. Im Spätsommer/Herbst sollte sie wohl auf: politicide.net zur Verfügung stehen. Ebenso ist für Sep./Okt. eine CD-Compilation bei EE-Tapes geplant mit dem Titel “Table for five, six…” auf dem sich ein unveröffentlichter Titel von Tarkatak befinden wird.

news

1. November 2005

Am 01.12.05 wird Tarkatak den support geben für Melt Banana aus Japan in Berlin im Maria. Das einzge Tarkatak-Konzert in diesem Herbst/Winter und wohl auch das letzte für 2005.

taalem tarkatak

Das französische Label Taâlem hat letztes Jahr schon eine Raumerkundung CD/R veröffentlicht. Nun ist in dem hübschen 3″ Format auch eine 22:30 Min. Track von Tarkatak dort erschienen. “eschgl hel”. Die komplette, remixte Version vom Titel “eschgl” der auf der Provinznest Compilation erschienen ist. Dachstuhl hat die ersten 3 CD/R in der Serie re: veröffentlicht. re: ist die Zusammenarbeit von Florian Filsinger und Tarkatak in der sie eigenes Rohmaterial an Freunde und Bekannte geben die daraus neue Stücke machen sollen. Die Resultate erscheinen unregelmässig als 3″ CD/R in handgemachten Cover und jeweils limitiert auf 120 Exemplaren. re: 01 - 03 sind im September 2005 erschienen. re:01 und 02 bieten je 2 Titel (FF remix Tarkatak und umgekehrt). re:03 besteht aus einem dunklen Track von Florian den Tarkatak weiterbearbeitet hat. Wie schon vor einiger Zeit angekündigt, stehen noch einige weitere Beiträge von anderen Akteuren an… Es braucht alles seine Zeit…